Assassin’s Creed Rogue: Windows-Version erscheint im März

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ubisoft kündigt Assassin’s Creed Rogue für den Windows PC an und sieht Eye-Tracking-Technologie vor.

Wie Ubisoft angekündigt hat, erscheint Assassin’s Creed Rogue (zum PlayStation 3 Review) für Windows PC am 10. März 2015. Zudem hat sich das Entwicklerstudio mit Tobii Tech zusammengetan, um Eye-Tracking als Komponente des Gameplays zu integrieren.

Spieler, die SteelSeries Sentry (mit Tobii Eye-Tracking) besitzen, können so intensiver ins Spiel eintauchen: Wenn der Spieler nach links oder rechts auf dem Bildschirm blickt, schwenkt die Kamera, um die Erkundung des nun sichtbaren Gebiets zu erleichtern. Dadurch entsteht der Eindruck eines „unendlichen Bildschirms“.

Assassin’s Creed Rogue Außerdem bietet das Spiel den Spielern zudem neue Waffen für die Jagd auf die Assassinen an Land und zur See, einschließlich eines neuen Schiffs namens Moorigen. Das Spiel ist schon bereits für PlayStation 3 und die Xbox 360 erschienen.

Hier noch die Systemanforderungen für das Spiel:

  • Windows 7 SP1 oder Windows 8/8.1 (nur 64bit Version)
  • Intel Core2Quad Q6600 @ 2.4 GHz oder AMD Athlon II X4 620 @ 2.6 GHzH
  • 2GB Arbeitsspeicher
  • nVidia GeForce GTS450 oder AMD Radeon HD5670 (1024MB VRAM) oder Intel HD4600
  • 11.4 GB Festplattenspeicher
  • Xbox 360 Controller, Tobii EyeX Controller, SteelSeries Sentry
  • „NVIDIA GeForce GTS 450 oder besser, GeForce 500, 600, 700, 900 series
AMD Radeon HD 5670 oder besser, Radeon HD 6000, 7000, R7, R9 series
Intel HD4600, HD5200
Note: Laptop Versionen von den Grafikkarten können funktionieren, werden aber offizielle NICHT unterstützt.“
Teile.

Übern den Autor

Michal

Michal ist mit dem SNES und Mario groß geworden und spielt leidenschaftlich auch noch heute Videospiele. Außerdem ist er ein großer Resident Evil Fan.

Kommenteiren