Verkaufszahlen: PS4 deutlich vor Xbox One in Deutschland

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Sony konnte bisher rund dreimal mehr von seiner PlayStation 4 absetzen, als Microsoft von seiner Xbox One.

Wie das Portal Börse Online vermeldet hat, konnte Sony seit der Veröffentlichung der PlayStation 4 am 29. November 2013 bereits 540.000 Exemplare in Deutschland verkaufen. Weit abgeschlagen liegt die Xbox One mit nur 170.000 Konsolen, was an dem höheren Preis zum Marktstart liegen dürfte.

Der Vorsprung wäre vermutlich noch größer, wenn Sony nicht wochenlang mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hätte. Erst zur E3 wurde bestätigt, dass man die Lieferschwierigkeiten bis Weihnachten beseitigen könnte.

Auch weltweit hat Sony mit der PlayStation 4 die Nase vorn, insgesamt wurden weltweit rund 8,5 Millionen Konsolen verkauft. Microsoft kommt mit seiner Xbox One auf „nur“ 4,9 Millionen Einheiten.

Zum Vergleich: Sony konnte bislang rund 4,2 Millionen PS3 Einheiten in Deutschland verkaufen, das sind damit doppelt so viele wie Microsoft von seiner Xbox 360.

Teile.

Übern den Autor

Michal

Aufgewachsen mit der Super Nintendo und Mario, entdeckte Michal mit der ersten PlayStation und Resident Evil endgültig seine Leidenschaft für Videospiele. Heutzutage gefangen zwischen Retro-, Indie- und Triple-AAA-Spielen.

Kommentieren