Xbox One: Games in China zu Billigpreisen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Microsoft startet am 23. September in China den Verkauf der Xbox One, Spiele werden für umgerechnet 12 bis 30 Euro angeboten.

Wie Microsoft bekannt gab, startet am 23. September 2014 der Verkauf der Xbox One in China. Während die Konsole teurer als im Westen angeboten wird, kosten die Spiele umgerechnet nur 12 bis 30 Euro. Die Xbox One wird es in zwei Ausführungen geben, einmal ohne Kinect mit Powerstar Golf und Neverwinter Online für 3699 RMB (ca. 450 Euro) und eine limitierte Day-One Edition inkl. Kinect und Powerst Golf, Neverwinter Online sowie Kinect Sports Rivals und Forza Motorsport 5 für 4299 RMB (rund 520 Euro).

Zwar sind die Preise für die Konsolen etwas teurer als bei uns auf dem Markt, doch dafür werden die Spiele dort günstiger angeboten. Zu den ersten Publishern gehört EA, Ubisoft, Take-Two, Perfect World, Gamebar, Yingpei Games, NetEase, Tencent und Snail Games.

Auf dem chinesischen Markt gibt es ca. 500 Millionen potenzielle Kunden, die Microsoft gern für sich gewinnen würde, doch auch Sony plant die Einführung der PlayStation 4 im Reich der Mitte. Experten allerdings bezweifeln einen Konsolen-Boom in China, da die Kunden kaum bereit sind so hohe Preise für die Hardware zu bezahlen.

Teile.

Übern den Autor

Michal

Michal ist mit dem SNES und Mario groß geworden und spielt leidenschaftlich auch noch heute Videospiele. Außerdem ist er ein großer Resident Evil Fan.

Kommenteiren