In eigener Sache – GAINz oder gar nicht!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach achtzehn Ausgaben ehrenamtlichen Games Inside wollen wir mehr. Seit Monaten hocken wir auf einem Riesenschatzberg an wertvollem Feedback, neuen Ideen und Traumschlössern, die jetzt endlich Wirklichkeit werden sollen. Aber: Dafür müssen wir uns Zeit nehmen. Zeit, die wir nicht haben, wenn wir nahtlos von der Produktion einer Ausgabe zur nächsten springen. Wir wollen Bewährtes beibehalten, neue Formate und Ideen endlich umsetzen und das Magazin insgesamt verdichten, verschönern, verbessern. Es wird Zeit für den Levelaufstieg!

Wir haben Bock, wir haben Potential, wir haben Zockerherzen. Geplant ist der GAIN-Reboot für Anfang November 2022. Bis dahin sollt ihr aber nicht Däumchen drehen: Unterstützt uns! Behaltet unsere Kanäle im Auge, wir werden euch per Relaunch-Logbuch auf dem Laufenden halten und in den Prozess einbeziehen. Euer Feedback ist uns wichtig!

Klar ist auch: Unsere Abonnent*innen sind ganz sicher nicht davon ausgegangen, so lange auf ihre insgesamt vier Ausgaben zu warten. Falls ihr möchtet, habt ihr logischerweise jederzeit das Recht auf eine Kündigung und eine Teilrückerstattung, die sich aus der Differenz der nicht gelieferten Ausgaben ergibt (schickt in diesem Fall bitte eine Mail an kontakt@gain-magazin.de). ABER: Natürlich freuen wir uns riesig, wenn Ihr uns erhalten bleibt! Ein kleines, exklusives Dankeschön zum Relaunch im November versteht sich von selbst.

Ein Update für Steady-Unterstützer*innen folgt in Kürze.

Wir wissen, das ist viel zu verdauen. Wenn ihr jetzt schon konkrete Fragen habt, stellt sie uns gerne hier.

Voller Tatendrang schicken wir Euch liebe Grüße und bedanken uns für Eure Unterstützung. Bis bald!

Share.

About Author

Aufgewachsen mit der Super Nintendo und Mario, entdeckte Michal mit der ersten PlayStation und Resident Evil endgültig seine Leidenschaft für Videospiele. Heutzutage gefangen zwischen Retro-, Indie- und Triple-AAA-Spielen.

Leave A Reply