Im Sommer testeten wir das erste DLC des atmosphärischen Puzzle-Platformers Little Nightmares und waren positiv überrascht. Weil uns Die Tiefen damals wunderbar gegruselt hat und die Macken des Hauptspiels kaum zu spüren waren, vergaben wir die bisher beste Wertung der Reihe. Mit Der Unterschlupf steht nun DLC Nummer Zwei für insgesamt 4 Euro zum Abruf bereit, das euch circa eine Stunde lang unterhält. Darin übernimmt abermals Ausreißer Kid die Hauptrolle, der sich zu Beginn aus einem Leichensack befreit und unsanft im Maschinenraum der schwimmenden Insel landet. Dort treiben die kleinen Wichtel ihr Unwesen, die schon im Hauptspiel hin und wieder durchs Bild gehuscht sind.

Vergrößern

Gemeinsam geht es besser.
Gemeinsam geht es besser.

Gemeinsam mehr schaffen

Dieses Mal befreit Kid jedoch einen der Wichtel aus einer misslichen Lage und macht dabei eine Entdeckung: Wenn er die kleinen Gesellen einfängt und einmal fest umarmt, folgen sie ihm bedingungslos. Daraus ergibt sich die Hauptaufgabe des DLCs: Ihr müsst alle Wichtel in der Umgebung finden und zu euren Freunden machen. Das bringt die kleinen Helfer dazu, einen riesigen Ofen anzufeuern, der ein Förderband antreibt. Damit werdet ihr am Ende aus dem Maschinenraum entkommen.

Vom zentralen Ofen aus könnt ihr in verschiedene Richtungen gehen und euch auf die Suche nach den Gnomen machen. Dabei stoßt ihr auf zahlreiche Rätsel, die in Der Unterschlupf die zentrale Rolle bilden. Die Wichtel entpuppen sich schnell als wichtige Unterstützung, denn ihr könnt sie an Schalter oder Türklinken werfen oder euch von ihnen beim Verschieben schwerer Gegenstände helfen lassen.

Vergrößern

Die Wichtel heizen den Ofen an.
Die Wichtel heizen den Ofen an.

Der Unterschlupf

Die Kombinationsrätsel haben uns ganz gut unterhalten, so richtig spektakulär fallen sie aber nicht aus. Sie hätten ruhig etwas komplexer sein dürfen, um das DLC mehr zu rechtfertigen. So wirkt Der Unterschlupf eher wie ein Zwischenabschnitt aus dem Hauptspiel. Dieser Eindruck wird auch dadurch unterstützt, dass wir es an zwei Stellen erneut mit dem blinden Bibliothekar zu tun bekommen. Das hat uns geärgert, weil wir im Hauptspiel schon zur Genüge mit ihm zu tun hatten.

Nun schon wieder die langwierigen Ablenkungsmanöver abziehen zu müssen, empfanden wir als ziemlich langweilig. Außerdem kehren die Macken der Reihe wieder zurück und schmälern den Spielspaß. So gibt es ein Wiedersehen mit den winzigen, unauffindbaren Knöpfen und den Räumen ohne ersichtlichen Ausweg, was in enervierenden Try-and-Error-Passagen endet. Sprungeinlagen geraten aufgrund der Perspektive zur Nervenprobe und nicht immer haben die Wichtel genau das gemacht, was wir gern von ihnen wollten.

Vergrößern

Der Bilbliothekar kehrt zurück. Schon wieder.
Der Bilbliothekar kehrt zurück. Schon wieder.

Little Nightmares: Der Unterschlupf - Wertung/Fazit

66 Schwach

Nach dem grandiosen Vorgänger hat mich das zweite DLC ziemlich enttäuscht. Den Ansatz einer offenen Welt mit Fokus auf Rätsel fand ich zwar erfrischend, ansonsten wirkt Der Unterschlupf aber eher lieblos zusammengeschustert. Die Rätsel forderten mich kaum und das Recycling des Bibliothekars halte ich schlichtweg für faul. Zudem hing ich ständig an einer Passage fest, weil ein winziger Gegenstand in der Dunkelheit nicht zu erkennen war. Die etwas störrischen Wichtel und die Perspektiven-Probleme gaben dem Spielvergnügen den Rest. Wer keinen Wert auf Vollständigkeit legt, kann DLC Nummer 2 in meinen Augen gern überspringen. Bei dem Preis von 4 Euro spart ihr zwar kaum Geld, dafür aber ein paar Nerven.

  • User Ratings (0 Votes) 0
Teilen.

Über den Autor

Sebastian

Sebastian ist mit dem KC 85 und dem C 64 aufgewachsen und noch heute heimlich in Maria von den Great Giana Sisters verknallt. Jeder seiner Versuche, nun endlich mal erwachsen zu werden, wird regelmäßig vom Release des nächsten RPGs oder Open-World-Titels zunichte gemacht.

  • Dabei seit:
  • Feb. 2017
  • Erstes Spiel:
  • "B.C.’s Quest for Tires" auf dem Commodore 64
  • Spielt zur Zeit:
  • Elex
  • Lieblingsspiel:
  • System Shock 2
  • Lieblingsessen:
  • Alles indische und italienische
  • Lieblingsmusik:
  • NOFX, Bad Religion

Kommentar hinterlassen